Transporter Mieten

Ein Halteverbot für einen Umzug einrichten

Der Umzug ist soweit organisiert, Sie haben Umzugshelfer an der Hand und auch einen Transporter gemietet. Sie wollen nun mit dem Umzug starten und vor dem Haus ist alles mit Autos belegt. Nun müssen Sie mühsam alle Umzugskosten und Möbelstücke zum Transporter hintragen. Das ist sehr anstrengend und demotivierend. Vor allem kostet es auch Zeit und Kraft.

Ein Halteverbot

Wenn vor Ihrem alten Haus und vor dem neuen Haus ein Halteverbot eingerichtet wäre, könnten Sie mit dem Transporter direkt dort parken und somit viel Zeit und Energie sparen. Daher sieht man häufig Haushaltsgegenstände, wie zum Beispiel Stühle, die mit einem Zettel versehen werden und ein individuelles Halteverbot darstellen sollen.

Doch sollte man mit solch eigenmächtigen Ideen vorsichtig sein. Schneller als es einem Lieb ist, können die Ordnungshüter da sein und eine Verwarnung aussprechen. Das Halteverbot ist in Deutschland lt. Straßenverkehrsordnung ein behördliches Verbot. Sie dürfen so etwas nicht selbst aufstellen.

Ein temporäres Halteverbot für Ihren Umzug

Für Ihren Umzug können Sie bei der Stadt ein temporäres Halteverbot kostenpflichtig beantragen. Nach einer Überprüfung durch die Stadt wird in der Regel das temporäre Halteverbot erteilt.

Beachten Sie hierbei, dass die Halteverbotsschilder 4 Tage vor dem Inkrafttreten aufgestellt werden müssen. Daher sollten Sie sich rechtzeitig um ein Halteverbot kümmern.